„Ein hochintelligenter Text und eine Spielweise, von der man nicht genug bekommen kann … eine künstlerische Meisterleistung, die ganz sicher Teil der göttlichen Ordnung ist.“ – urteilte die Presse über die „Musik der Einsamkeit“ und damit über eine vollkommen neue Kunstform: Bachs Kunst der Fuge als Melopoem, erdacht und entwickelt von NeoBarock, einem der innovativsten Ensembles der Alten Musik, zusammen mit dem Schriftsteller Robert Schneider (international bekannt durch „Schlafes Bruder“).

Hinter der Wortneuschöpfung „Melopoem“ verbirgt sich ein fesselndes Gesamtkunstwerk aus Prosa, Lyrik und Dialogen, die ähnlich einem Libretto in die Musik eingearbeitet sind und sich gegenseitig wie ein durchkomponiertes und kontrapunktisches Satzgefüge durchdringen.

Die hochwertig gestaltete Edition in Buchform enthält neben zwei CDs den vollständigen Text des Melopoems und Einführungstexte in Deutsch und Englisch sowie zahlreiche Farbfotos.

2 CDs | Mediabook | 94:16 min

CD bestellen

Auf der CD

Johann Sebastian Bach (1685-1759)

Die Kunst der Fuge | BWV 1080

eingerichtet für Streicher von NeoBarock
mit Texten von Robert Schneider

Musik der Einsamkeit | Videotrailer

Rundfunk- und Presseecho

26.03.2014 | Huffington Post /USA

Das Spiel von NeoBarock ist stilistisch brillant, dynamisch, leidenschaftlich und nimmt in der Bach-Interpretation des 21. Jahrhunderts eine wegweisende Spitzenposition ein.

02.01.2014 | SWR 2

Neue CDs
NeoBarock hat Bachs Fugen mit Liebe zu ihren Ecken und Kanten aufgenommen, mit interpretatorischem Scharfsinn und klanglichem Abwechslungsreichtum. Schneiders Texte sind sprachlich sehr stark in ihrer Bildhaftigkeit und ihrem musikalischen Rhythmus.

Zur CD-Übersicht